Psychographischer Persönlichkeitstest

1. Am liebsten war ich in dieser Zeit
o +
in Bewegung, draußen im Freien, mit Sport beschäftigt. Ich brauchte die Bewegung und war gern unterwegs.
für mich alleine. Lesen war mir wichtig oder ein anderes Hobby (außer Sport), das ich eher alleine gemacht habe.
mit anderen zusammen: in der Clique oder mit musischen Hobbys beschäftigt: Kunst, Musik. Freunde und Bekannte waren mir besonders wichtig.
2. Zum Sport:
o +
Ich habe weniger gern und fast überhaupt keinen Sport gemacht.
Das spielerische Element und mit Freunden zusammen zu sein war mir wichtiger als die reine Bewegung. Mannschaftssportarten standen im Vordergrund.
Ich habe gern Sport gemacht. Es war ein gutes Gefühl, sich auszupowern und in Bewegung zu sein.
3. Zur Schule:
o +
In der Schule war ich eher beliebt und hatte eher mehr als weniger Freunde.
In der Schule war ich eher der Einzelgänger. Ich war eher unauffällig und zurückhaltend.
In der Schule war ich eher der Draufgänger und immer in Bewegung. Ich habe eher polarisiert.
4. Wie haben Sie Ihre Hausaufgaben in der Schulzeit gemacht?
o +
Mich haben andere Ideen oft mehr beschäftigt. Ich wollte auch lieber mit anderen zusammensein.
Eher zügig und schnell, ergebnis- und zielorientiert. Ich wollte schnell fertigwerden. Oft erst in der letzten Minute.
Eher für mich allein. Recht konzentriert erledigt. Ich hatte einen gewissen Hang zur Systematik und Ordnung von Dingen.
5. Nach der Erledigung der Hausaufgaben war es ein gutes Gefühl
o +
etwas Ruhe zu haben, zu lesen, etwas für mich zu tun, zu Hause zu sein
etwas Bewegung zu haben, zum Beispiel auf dem Fahrrad zu sitzen, etwas Sport zu machen
etwas mit anderen gemeinsam zu tun, in der Eisdiele oder im Schwimmbad zu sein, zu quatschen
6. Zu meinen Eltern:
o +
Es gab schon des öfteren auch mal Streit und auch mal etwas härtere Auseinandersetzungen.
Es war tendenziell doch eher harmonisch.
Es gab schon einige Diskussionen. Ansonsten haben sie mich eher in Ruhe gelassen.