Es lernt der Mensch, so lang er lebt

Wie aus Schwächen Stärke wird

Rupert Lay schreibt in seinem Vorwort zu diesem Buch, dass Selbst-Coaching eine der schwierigsten Aufgaben der Selbstfindung darstellt. Sie setzt das Paradoxon voraus, dass ich eine Person habe, die auf mich schaut. Und eben diese Person bin ich selbst. Entwickelten Persönlichkeiten ist es möglich, dieses Paradoxon zu realisieren.

Auf Basis der neueren Erkenntnisse der Gehirnbiologie und aus unzähligen Coachingsituationen heraus wird ein Trainingsprogramm entwickelt, das es ermöglicht, aus Schwächen Stärke zu machen. Trainingsprogramm meint in der Tat, dass sehr konkrete Aufgaben beschrieben werden, die in Eigenregie umgesetzt werden können. Viele dieser Aufgaben stammen aus der Therapie und führen mit wenig Aufwand zu beeindruckenden Erfolgen.

Das Buch endet mit einem Kapitel, das eine Erfolgsformel vorstellt, die für jeden Menschen Gültigkeit hat und trainierbar ist. Allein das Wissen um diese Formel und die sehr leicht zu lernende Handhabung stellen einen starken Wirkungsfaktor dar, dessen Beachtung uns erfolgreicher sein lässt. Die Grundlagen dieses Verhaltensmodells stammen aus der psychologischen Therapieform NLP (Neurolinguistisches Programmieren).

erhältlich hier